Heute Vormittag kam es zu einem Großeinsatz in einem Wohnblock im Stadtteil Villach-Lind. Aus einer Wohnung im 2. Stock drang Rauch worauf aufmerksame Nachbarn die Feuerwehr alarmierten.

Vor Ort wurden sofort Trupps mit schwerem Atemschutz ausgerüstet, die bis zur betroffenen Wohnung vordrangen. Die Türe musste gewaltsam, mittels hydraulischem Türöffner, geöffnet werden, um zum Brandherd zu gelangen. Eine Abdeckplatte aus Holz fing, auf einer aus Unachtsamkeit aufgedrehter Herdplatte, Feuer. Nachdem keine Person in der Wohnung auffindbar war und die in Brand geratene Abdeckplatte unter Kontrolle gebracht wurde, konnte Entwarnung gegeben werden. Das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte verhinderte hier einen möglichen größeren Sachschaden. Das verqualmte Stiegenhaus als auch die Wohnung wurden abschließend mittels Druckbelüftern vom Rauch befreit.

Die Leitung über die Kameraden unserer Feuerwehr hatte Kommandant Stv. Brandinspektor Hannes Ettl inne. Wir standen mit beiden Fahrzeugen im Einsatz.