Am Samstagmorgen gegen 1 Uhr in der Früh wurden wir nach Treffen zu einer Personensuche alarmiert.

Eine 78-jährige Dame wollte ihre Tochter mit dem Auto vom Wandern abholen, traf aber am ausgemachten Treffpunkt nie ein. Nach zwei Stunden bangen Wartens schlug die Tochter dann Alarm und es wurde umgehend eine großangelegte Suchaktion eingeleitet. Dabei kamen die Österreichische Rettungshundebrigade, die Polizei und die Feuerwehren Treffen, Winklern-Einöde und Vassach zum Einsatz.

Die Suche stand gegen 3 Uhr schon vor dem Abbruch und sollte am Morgen fortgesetzt werden, als plötzlich ein Suchhund anschlug. Mittels Hilferufe konnte die Dame dann lokalisiert und in weiterer Folge versorgt werden. Sie war unverletzt und wohlauf. Somit fand die Suchaktion dank dem Rettungshund "Quin" ein glückliches Ende.